Baden-Württemberg

Das Projekt „Bioenergieberatung und Öffentlichkeitsarbeit Energiepflanzen Baden-Württemberg“ knüpft an die Arbeit der „Informationsinitiative Biokraftstoffe Süd“ an und schafft ein unabhängiges und kostenloses Beratungsangebot zum Thema Bioenergie. Das Angebot einer betriebsindividuellen Grundberatung richtet sich in erster Linie an land- und forstwirtschaftliche Betriebe im Bereich Erzeugung und Nutzung von Bioenergie. Vorhandene Beratungsangebote sollen unterstützt, ergänzt und vernetzt werden.

Darüber hinaus bieten wir Informationen für Verbraucher und die Öffentlichkeit, z.B. für Kommunen, zur Erzeugung und Nutzung von fester, flüssiger und gasförmiger Biomasse. Interessenten können zudem praxisnahe Eindrücke in Demonstrationsbetrieben gewinnen. Diese Demonstrationsbetriebe verfügen über Erfahrung und Kenntnisse im Bereich wirtschaftlich erfolgreicher Erzeugung bzw. Nutzung von Bioenergie. Weiterhin besteht die Möglichkeit an Exkursionen, z.B. zu baden-württembergischen Bioenergiedörfern, teilzunehmen. Unsere Dauerausstellung „Nachwachsende Rohstoffe“ steht zudem der breiten Öffentlichkeit offen. Begleitend dazu können während der Vegetationsperiode Energiepflanzen auf den angrenzenden Versuchsfeldern sowie ein Schaugarten zu nachwachsenden Rohstoffen besichtigt werden.

Im Rahmen des Projektes stehen zwei Bioenergieberater am Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg, Außenstelle Rheinstetten-Forchheim, für die Beratung (telefonisch und vor Ort) zur Verfügung. Sie bieten auch Vorträge, Führungen und Exkursionen an. Darüber sind sie auf Veranstaltungen und Messen mit Informationsständen präsent. Das Projekt Bioenergieberatung hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2012.