125 Jahre Stadtwerke Bad Bergzabern: „Klimaschutz – ich kann was tun“

Nach dem Motto „Klimaschutz – ich kann was tun“ informierte die Bioenergieberatung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) am 19. Juni 2011 im Rahmen der 125-Jahrfeier der Stadtwerke Bad Bergzabern.

Mit großem Interesse haben die Besucher des Familien- und Klimaschutztags in Bad Bergzabern das Informationsangebot der BLE-Bioenergieberatung an deren Infostand und im Rahmen des Vortragsprogramms angenommen.
Viele der 1000 Besucher kamen mit zum Teil sehr konkreten Fragen an den Informationsstand der BLE und zeigten ein allgemein sehr starkes Interesse an den Möglichkeiten der Gewinnung und Nutzung von Bioenergie. Im Mittelpunkt des Interesses stand der Wechsel von Öl- auf Holzheizung – meistens im Rahmen von Altbausanierungen. Insbesondere zu verschiedenen Alternativen bei Holzheizungen wie z. B. Pellet- oder Holzhackschnitzelheizungen wurden die BLE-Bioenergieberater befragt.

Trotz des sehr wechselhaften Wetters war die Stimmung der Anwesenden – zum größten Teil Familien mit Kindern – sehr gut, denn für das leibliche Wohl, aber auch für Musik, hatten die Stadtwerke bestens gesorgt.
Parallel zur Veranstaltung hatte die BLE-Bioenergieberatung ein Vortragsprogramm organisiert. Im Anschluss an die Vorträge zu den Themen „Heizen mit Holz und Sonne“, „Energieeinsparung durch Gebäudesanierung“, „Auswirkungen des Klimawandels auf Rheinland-Pfalz“ und „Vorteile des Eigenverbrauchs von Photovoltaikstrom“ , zu denen insgesamt 120 Zuhörer gekommen waren, wurde ausgiebig und konstruktiv diskutiert.

Durch das Klima-Quiz am Informationsstand der BLE-Bioenergieberatung, an dem fast 100 Personen teilgenommen haben, wurden gerade Kinder neugierig auf das Thema Klimaschutz, aber auch auf das Thema Bioenergie allgemein.